Training

Ich bin zertifizierte „In-Balance-Pferdetrainerin“ und in stetiger Weiterbildung bei Esra Ruhland, zum erlernen und umsetzen, der altklassischen Dressur.

www.pferdetrainer-ausbildung.de

Warum „In-Balance“? Nur ein Pferd das sich in seiner eigenen Balance befindet ist in der Lage uns als Reiter zu tragen und dabei gesund zu bleiben. In-Balance bedeutet nicht nur körperlich in Balance zu sein, sondern auch mit seinem Gemütszustand. Mein Ziel ist es, das Pferd muskulär so auszubilden, dass es unter uns mit Leichtigkeit seine Lektionen ausführen kann, ohne dass Knochen, Sehnen und Bänder überbelastet oder fehlbelastet werden. Es steht immer im Vordergrund wie ich dem Pferd helfen kann, damit es sich noch leichter tut und seinen Job als Reitpferd mit Freude und Stolz ausführen mag. Zudem ist das richtige Trainig so wichtig fürs Pferd, damit das Immunsystem, die Faszien und die Psyche des Pferdes bis ins hohe Alter gesund und leistungsfähig bleiben.

Es ist egal welche Rasse oder welches Alter ein Pferd hat und auch wenn es noch roh und uneingeritten ist. Das wichtigste ist, dass die Basis stimmt. Diese erarbeiten wir mit dem Pferd zusammen, damit es ein stolzes und gesundes Reitpferd werden kann. Ich beginne bei jedem Pferd mit der Bodenarbeit am Kappzaum ohne jegliche Art von Hilfszügeln. Dabei ist es mir sehr wichtig, auf jedes Pferd individuell einzugehen und immer für das Pferd den leichtesten Weg zu finden, damit es lernt zu verstehen was wir wollen und sich im Training wohl fühlt. Das Pferd darf in aller Ruhe seinen Körper spüren lernen. Es darf lernen, was für ein Bein, welche Aufgabe übernehmen soll, damit es sich ausbalanciert tragen kann. Anschließend darf das Pferd gesundheitsfördernd die Seitengänge erlernen und wir können mit dem Reiten beginnen.

Die Basis meines Trainings beginnt am Boden mit den 6 Elementen:

1. Entspannte Kopf-Halshaltung, 2. Längsbiegung, 3. Unter den Schwerpunkt treten, 4. Trainieren des hinteren inneren Beines, 5. Trainieren des hinteren äußeren Beines, 6. Entwicklung der Hankenbeugung und Tragkraft. So bringen wir unser Pferd in Balance, es wird geschmeidig und beweglich, Muskulatur baut sich auf und Tragkraft wird entwickeln. Zudem bekommt das Pferd Selbstbewusstsein und lernt seinen Körper präzise einzusetzen.

Haben Sie ein „Problempferd“ und/oder Ihr Pferd ist unreitbar? Möchten Sie diesem Pferd helfen, dass es glücklich und zufrieden wird und Sie dadurch auch? Dann unterstütze ich Sie hierbei sehr gerne.

Möchten Sie Ihr Pferd bereiten lassen, müssen Sie es nicht zu mir an den Stall stellen, sondern ich komme zu Ihrem Pferd. So können wir in der gewohnten Umgebung trainieren und Ihr Pferd hat keinen Stress.

Möchten Sie Ihr Pferd nach Krankheit oder längerer Standzeit wieder aufbauen, habe ich genau das richtige Training für Ihr Pferd. Durch meine Osteopathie-Ausbildung weiß ich worauf es ankommt, um das Pferd schonend und angemessen ins Trainig aufzunehmen und die richtige Musklulatur aufzubauen. Zudem wird das Pferd geschmeidig, es bekommt Spaß an der Arbeit und ist motiviert, um aktiv am Training teilzunehmen.

Da ich mich regelmäßig weiterbilde, kann ich immer das neu erlernte gleich in meine Unterrichtseinheit bei der Kundschaft einfließen lassen. Aus diesem Grund, komme ich gerne zu Ihnen an den Stall, um gemeinsam Ihr Pferd auszubilden.

Wenn Sie mal im Urlaub sind, krank sind oder aus anderen Gründen es einfach nicht schaffen, übernehme ich auch gerne während dieser Zeit die Aus- und Weiterbildung Ihres Pferdes.

Wenn ich Ihr Interesse geweckt habe, kontaktieren Sie mich einfach. Sollten noch Fragen oder Wünsche offen sein, können Sie mir diese auch jederzeit gerne mitteilen.

Beginn mit der Bodenarbeit.
Umsetzung im Sattel.
Galopp in Selbsthaltung.
Erarbeiten schwerer Lektionen mit Leichtigkeit, dank der guten Basis.
Weiterentwicklung schwerer Lektionen. Das Ziel ist immer noch feiner und leichter zu werden und die Selbsthaltung des Pferdes immer weiter zu fördern.